mobile-pocket: Österreichisches Produkt verzeichnet internationalen Erfolg.

Das Ökosystem für digitale Kundenbindung wird von Vodafone Wallet erfolgreich eingesetzt und dafür mit Auszeichnungen belohnt

mobile-pocket hat sich digitale Kundenbindung zur Aufgabe gemacht.   © Screenshot: bluesorce.at

mobile-pocket, ein Produkt der österreichischen Softwareschmiede bluesorce, bietet die Möglichkeit für digitale Kundenbindung, welche quer durch Europa genutzt wird. mobile-pocket lässt Angebote von Mobilfunkbetreibern und Finanzdienstleistern mit Mobile Payment arbeiten, so wie Vodafone Wallet. Inzwischen hat das Vodafone Wallet mehrere internationale Awards gewonnen, somit kann man mobile-pocket als internationale Benchmark bezeichnen.

mobile-pocket ist eine App, das Herzstück dieser, der mobile-pocket HUB, kann auch für Apps von Drittanbietern verwendet werden. So will mobile-pocket ein vielseitiges Ökosystem rund um Kundenbindung für User, Händler, Wallet-Betreiber und Content Anbieter bilden. Durch die Kombination von digitalen Kundenkarten und aktuellen Angeboten schaffen wir mit mobile-pocket die perfekte Umgebung für unsere Partner“, erklärt Wolfgang Stockner, CEO und Gründer von bluesource. „Der Content schafft Traffic und ist damit der Wegbereiter für neue Services, wie zum Beispiel Mobile Payment.“

Awardgewinne von Vodafone Wallet

mobile-pocket ist seit 2014 auch Teil des Vodafone Wallets und mittlerweile in sechs Ländern Europas in die App integriert. Mit der Partnerschaft wurden schon einige branchenrelevante Auszeichnungen gewonnen. Dieses Jahr wurde das Vodafone Wallet bei den Payment Awards mit den Titeln „Overall Winner“ und „Best Engagement and Loyalty Scheme“ ausgezeichnet. Bei den Emerging Payment Awards wurde es als „Best Gift/Incentive Card or Programme“ und „Best Proximity or Contactless Payment Solution“ geehrt. „Durch die Integration von mobile-pocket steigern Wallet-Betreiber ihre Relevanz gegenüber den Nutzern“, meint Stockner weiter. „Die Services können modular abgerufen werden und auf die Bedürfnisse der einzelnen Partner, vom Einzelhändler, über Mobilfunkanbieter bis zu Finanzdienstleistern, zugeschnitten werden.“

MIH83 - Pixabay.com
23. Februar 2017

Snapchat bereitet den Börsegang vor. Mit dem IPO soll möglichst viel Geld verdient werden. Es darf bezweifelt werden, dass Snapchat wert …

Paulitsch
17. Februar 2017

Die Digitalkonferenz Interactive West mausert sich. Deren vierte Auflage dreht sich um die Wirksamkeit von Influencer.

Events

Alle Events anzeigen »

Meist gelesen