oe24.TV greift sich Marktanteile.

oe24.TV hat schon einmal in der werberelevanten Zielgruppe einen Tagesmarkt-Anteil von 0,21 Prozent erreicht und richtet seine Markanteilspläne auf die Hauptabend-Nachrichten-Sendung aus.

Nike Fellner, oe24-Geschäftsführer, macht mit oe24.TV Fortschritte im Zuschauermarkt.    © Chris Singer

Am 9. Jänner erreichte oe24.TV, so Niki Fellners Resümee, den für den Jänner versprochenen Tages-Marktanteil von 0,21 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe. Bei der Hauptabend-Nachrichten-Sendung, die von 20 bis 20:15 Uhr angesetzt ist, lag der Marktanteil, wie der oe24-Geschäftsführer mitteilt, unter den 12- bis 49-jährigen Zuschauern "sogar bei 0,9 Prozent". Sein Fazit: "Wir haben damit die Einschaltquoten innerhalb eines Monats bereits verdoppelt. Und wir sind zuversichtlich, im Jahr 2017 die versprochenen 0,5 Prozent Marktanteil im Tagesschnitt und 1,0 Prozent Marktanteil der 20-Uhr-Nachrichten-Sendung nicht nur zu erreichen, sondern sogar zu überschreiten".

Dieses Ziel soll mit der Forcierung des Nachrichten-Schwerpunktes am Haupt- und am Vorabend angepeilt werden. Auch Nachrichten-Sondersendungen sind hierfür vorgesehen. So wird oe24.TV die Rede von Bundeskanzler Christian Kern sowie die Angelobungen von Bundespräsident Alexander Van der Bellen und von US-Präsident Donald Trump in Form von Sondersendungen übertragen. 

Niki Fellner erklärt weiters, dass das Programm-Schema des Online-TV-Senders nun so aussieht: "Jede Programm-Stunde hat eine klare Teilung in die aktuellen Nachrichten des Tages in der ersten halben sowie aktuelle Society- und Lifestyle-Stories in der zweiten halben Stunde". Und die technische Reichweite sei, wie er noch hinzufügt, drei Monate nach dem Sendestart auf 31 Prozent der Haushalte in Österreich angewachsen. 

 

 

Events

Alle Events anzeigen »

Meist gelesen