Studie: Deutsche fremdeln noch mit Mobile Payment .

Das Global Mobile Consumer Survey zeigt, dass Mobile Payment großes Potential hat: mit bereits 49 Prozent Nutzern in Japan, aber bisher nur 4 Prozent Zuspruch in Deutschland

In Japan nutzt schon jeder zweite Mobilfunknutzer Mobile Payment, während in Deutschland noch Skepsis herrscht.    © Statista

Bisher haben nur vier Prozent der Mobilfunknutzer in Deutschland in einem Geschäft mit ihrem Smartphone bezahlt. Das zeigen die Ergebnisse der Global Moile Consumer Survey von Deloitte, die auf einer im Spätsommer 2016 durchgeführten Online-Befragung basiert. Auf die Frage, warum die Deutschen mit Mobile Payment fremdeln, wirkt die Antwort logisch: Noch sind die Konsumenten nicht vom Mehrwert und der Sicherheit mobiler Bezahldienste überzeugt. Laut Einschätzung der Deloitte-Analysten wird Mobile Payment auch im Jahr 2017 noch keinen großen Aufschwung erfahren. Jedoch hat die Technologie prinzipiell ein riesiges Potential, das zeigt auch das Beispiel Japan. Dort haben bereits 49 Prozent der Befragten im stationären Geschäft mit ihrem Handy bezahlt. Im Statista-Ranking liegt Italien mit 11 Prozent vor den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich mit jeweils 9 Prozent. Deutschland ist hinter Frankreich (6 Prozent) das Schlusslicht bei Mobile Payment. 

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
19. Jänner 2017

Der frühere APA-Geschäftsführer übernimmt den Vorsitz in der Geschäftsführung der dpa Deutsche Presse-Agentur.

Meist gelesen